Lebzeitiger Trust (living trust)

Nach US-amerikanischem Recht kann ein Trust dadurch errichtet werden, dass zu Lebzeiten des Errichters (settlor, grantor, creator, trustor) dieser Vermögensgegenstände auf einen Treuhänder (trustee) mit der Vorgabe, die eingebrachten Vermögensgegenstände zugunsten des oder der Begünstigten (beneficiary) innezuhaben und treuhänderisch zu verwalten überträgt. Der Errichter (settlor) kann dabei auch gleichzeitig Treuhänder und Begünstigter sein. Lebzeitige Trusts sind oftmals widerruflich. In diesem Fall werden sie als widerruflicher lebzeitiger Trust (revocable living trust) bezeichnet. Auf den Tod einer Person kann ein Trust durch Testament errichtet werden, in welchem Fall der Trust als testamentarischer Trust (testamentary trust) bezeichnet wird.