Schlusserbe

Als Schlusserbe wird eine Person bezeichnet, die in einem gemeinschaftlichen Testament auf den Tod des Letztversterbenden zur Erbschaft berufen ist. Der überlebende Ehegatte wird in diesem Fall Vollerbe. Wenn die Zuwendungen an den oder die Schlusserben allerdings wechselbezüglich zu der Erbeinsetzung des Überlebenden sind, kann dieser unter Umständen in seinem Verfügungsrecht eingeschränkt sein. 


Glossar

Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben in der Buchstabenliste und anschließend den gewünschten Begriff aus.