Nachlassgericht

Örtlich zuständig in Nachlasssachen (§ 342 FamFG) ist gemäß § 343 FamFG das Amtsgericht, in dessen Bezirk der Erblasser im Zeitpunkt seines Todes seinen gewöhnlichen Aufenthalt hatte. Daneben gibt es in bestimmten Fällen eine besondere Zuständigkeit nach § 344 FamFG. Die zuständige Abteilung beim örtlich zuständigen Amtsgericht wird als Nachlassgericht bezeichnet. 


Publikationen zum Thema

News zum Thema

Glossar

Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben in der Buchstabenliste und anschließend den gewünschten Begriff aus.