Transmortale Vollmacht

Hat der Erblasser zu seinen Lebzeiten Vollmacht erteilt und hat er bestimmt, dass die Vollmacht über den Tod hinaus wirksam bleibt, spricht man von einer "transmortalen Vollmacht". Der Bevollmächtigte kann in diesem Fall auch nach dem Tod des Erblassers als Vertreter des Erblassers bzw. dessen Erben über das Guthaben verfügen. Ob er dies auch darf, ist allerdings eine andere Frage. Dies richtet sich nach seinem Auftrag.
Die meisten Bankvollmachten sind transmortale Vollmachten. Aber auch in den meisten Vorsorge- und Generalvollmachten wird bestimmt, dass die Vollmacht mit dem Tod nicht erlischt.

Glossar

Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben in der Buchstabenliste und anschließend den gewünschten Begriff aus.